Team

 

 

Barbara Quintero – Stellenleitung OKJAZ 90%

Die neue Stellenleiterin der OKJAZ ist im August 2019 mit viel Schwung, Elan und Leidenschaft in ihre neue Aufgabe gestartet. Barbara Quintero hat an der FHNW den Bachelor für Soziale Arbeit absolviert und arbeitete bisher in verschiedenen sozialen Bereichen, unter anderem auch in der offenen Kinder- und Jugendarbeit. Sie sagt, dass es nichts Schöneres als Beruf(ung) gibt, als mit Kindern und Jugendlichen ein Stück Weg zu gehen und sie beim Erwachsenwerden begleiten zu dürfen. Barbara Quintero ist verheiratet und lebt mit ihrem Mann in Laufenburg. Ursprünglich kommt sie, mit einem Musicalvorstudium und Bewegungstheaterausbildung, aus dem musisch-künstlerischen Bereich. Auch heute noch sind die Musik und der Tanz ein wichtiger Teil ihres Lebens.
Mit dem Treff will Barbara Quintero einen geschützten Ort erschaffen, wo lernen, kommunizieren, lachen und vernetzen möglich sind und das «Sein-Dürfen» auch seinen Platz erhält.

 

Manuele Gaio – Mitarbeiter in Ausbildung OKJAZ 60%

Manuele Gaio freut sich, ab August 2020 bei uns zu starten und einen grossen Einblick in die Zusammenarbeit mit Jugendlichen und Kindern zu erhalten. Er hat sich für ein Teilzeitstudium in Sozialer Arbeit an der ZHAW in Zürich entschieden, da es ihm wichtig ist, kontinuierlich die gelernte Theorie vom Studium mit der praktischen Arbeit im Kinder- und Jugendtreff verknüpfen zu können.
Seine soziale Ader hat er im Zivildienst entdeckt, wo er in einer psychiatrischen Tagesklinik gearbeitet hat. Es war für ihn erfüllend, täglich mit Menschen zusammenzuarbeiten und sie in verschiedenen Bereichen zu unterstützen.
Ursprünglich hat Manuele eine kaufmännische Ausbildung absolviert, wobei er aber schnell festgestellt hat, dass ihm die tägliche Arbeit im Büro zu monoton ist und er sich mehr Lebendigkeit im Alltag wünscht. Da ist er im Kinder- und Jugendtreff genau richtig!
In seiner Freizeit betreibt er gerne Krafttraining, kocht gerne, geniesst die Kraft der Natur und trifft sich mit Freunden. Er liebt es, aktiv zu sein und sich zu bewegen, jedoch geniesst er auch zwischendurch das Alleinsein und die Ruhe als Ausgleich.
Manuele ist sehr gespannt, was ihn auf seiner neuen Reise alles erwarten wird und freut sich auf alles was kommt.